So jetzt mal wieder was von mir….

Also am Samstag, den 18 Sep war ich mit Johanna und Clair in Camden Town.

UNGLAUBLICH !!!

Okaaay, ich erklär es von Anfang an;

-Um halb 11 getroffen

-Ab in die Tube

-25 Min Fahrt

 -da angekommen, erst mal große Augen gemacht, denn die Straße ist very big und voll mit kleinen Lädchen, die man in Deutschland kaum findet.

Jeder Laden ist einzigartig und wird (wahrscheinlich) von Familien geführt, in den einen kannst du Lampen kaufen, der andere bietet doch tatsächlich Teppiche an, die angeblich fliegen.

Eine Straße, die mit ihren Läden schon wie ein Markt ist doch wir hatten ein anderes Ziel.

Wir wollten in die Markthalle.

Die Markthalle ist bekannt dafür, dass man einfach alles finden kann. Es gibt nichts was es nicht gibt !

Sie befindet sich teils unter der Erde, teils über der Erde, teils im Freien (es heißt „Markthalle“, ist aber nicht wirklich eine HALLE) , teils drinnen.

Die Unterirdischen Gänge sind mit Pferden „dekoriert“;

Man hat den Eindruck, die Pferde kamen als Deko in die Halle, doch wenn man sich die Wände und Stände genauer anguckt, bemerkt man, dass die Halle früher Pferdeställe gewesen sind, also sind die Pferde als „Andenken“ geblieben, und man findet sie überall !!!

Lovely :-P

 

Der Markt war super, man hat echt alles gefunden, von Turnschuhen die schon keine Sohle mehr hatten, bis hin zu Uhren die an die 2000 Pfund kosten sollten. Klamotten, Möbel, Motorräder, Kosmetik, Manneküren, Essen ALLES !!!!

Es war einfach nur super dort herum zu schlendern… und die beiden Mädelz sind echt cool drauf :-P

Waren ganze 5 Stunden auf dem Markt unterwegs, der schätzungsweiße so groß ist wie ganz Moers :-P

Da wir recht früh angekommen waren hatten wir Glück, im Laufe des Vormittags füllte sich der Markt und die Straße von Camden Town eilig. Es war von jetzt auf gleich einfach VOLL ! überall waren Leute unterwegs und du konntest nicht mehr einen Fuß vor den anderen setzten ohne jemanden in die Hacken zu laufen.

 

Vielleicht noch ganz Interessant für euch, SOOOOOOOOO VIELE DEUTSCHE !!!

Also wir haben bei fast jedem 5 Deutsch gehört. Echt unglaublich wie viele hier so rumlaufen.

War aber auch ganz lustig, wir drei sind immer durch die Sprachen geswitched je nachdem welche Laune wir grad hatte.

 

Auf dem Rückweg wollten wir den Bus nehmen, denn von dem aus kann man wunderbar die Stadt erkunden!!! Zumindest sieht man viel. Leider haben wir vergessen / oder verdrängt das der Papst in London ist / war.

Also der Bus braucht normaler weiße 50 Min für den Weg.

Da die Polizei einige Straßen gesperrt hatte und andere einfach verstopft waren, war in London ein NO GO für jeden Bus. Wir haben gatte 3 Stunden für den Weg gebraucht….

Wenn man vorher schon so viel gelaufen ist, und nur noch nach Hause will ist das nicht LUSTIG!!!

Wir Mädelz haben es halbwegs mit Humor genommen, keine von uns hatte es sehr eilig und wir haben eine Menge Fotos gemacht und uns darüber den Kopf zerbrochen wann und ob der Papst denn vielleicht die Straße langfährt.

Als der Bus dann in Clapham einfuhr und ich schon einmal aufstand um nach unten zu gehen, fuhr an uns eine Polizei Kolonne vorbei, und wer sitzt da im Auto und winkt den Passanten DER PAPST :-P

Ich hab fast einen Lachkrampf bekommen, alle Straßen in Camden Town, Oxford und Co. Unterliegen einem völligem Chaos weil der Papst kommen soll, und in Clapham läuft der Verkehr Einwand frei und der Papst fährt winkend und grinsend durch :-P

Ironie oder nicht?

Naja gut, der Tag ging dann auch zu Ende, musste auf Antonia aufpassen, Esther und Tom waren zum Essen eingeladen, war Hunde müde und bin einfach nur noch ins Bett gefallen….

 

Sonntag war ein interessanter Tag :-P

Esther hatte mich vor ein paar Tagen gefragt ob ich mit auf den Geburtstag von Tom’s Schwester möchte.

Diese wurde 60 Jahre jung und es sollte eine kleine Party im Club stattfinden.

Da ich nichts anderes geplant hatte fuhr ich mit!!!
(Ich musste mich 4 mal umziehen, weil es dort eine Kleiderordnung gab, und Esther erst beim 4 mal mit meinen Kleidern einverstanden war!!!!)

-hohe Schuhe, wenn kein Rock-

-keine Jeans-

-kein Pullover-

-offene Haare-

-gern gesehen ein HUT-

Also bitte ich habe mir noch NIE sagen lassen was ich, wann an zuziehen habe!!!!

 

Aber okaaaay

 

Der Club, war natürlich typisch Englisch.

Mit einem Wintergarten, wie aus dem Märchen, für den Tee !

Crocketfeldern, Mini und Normal Golfplätzen, Tennisfeldern und Pool !!!

Wunderschöne Rosengärten mit Brunnen und schönen Staturen…

Wirklich wunderschöööön

Leider leider leider, aber auch PICK FEIN, denn als ich Fotos machen wollte, wurde ich freundlich gebeten dies zu unterlassen L

SORRY ^^

Die Family traf sich zum Lunch, zuvor gab es natürlich einen Tee,

die Family ist recht groß und es tut mir leid wenn ich nicht mehr weiß wie viele genau dort waren, aber so viel es waren Kids von 2-25 Jahren da ^^

Sehr nette Leute, aber nicht meine Kragenweite;

Gigi (ich find den Namen ja schrecklich), war grad aus New York zurück, sie und Freundinnen hatten sich da die Fashion Week angeguckt, natürlich VIP

Naja wer es brauch -.-

Chris (19 Jahre), trug ausschließlich D&G Mode, und erklärte mir wenn ich wolle, würde er mich mal auf SEINER Jacht mit nehmen, die er kürzlich von seinen Eltern geschenkt bekam…

Die kleinen Kids waren auch nicht viel besser, um nur ein Bespiel zu nennen;

Harry, 7 Jahre alt, hatte einen weißen Anzug an, der mit Sicherheit nicht billig war,

Harry meinte aber damit einen Hügel hinunter zurollen und der Anzug war dahin, Kommentar war dann: „Macht ja nix, der Schneider macht schon einen Neuen“

Ja Hups, wo bin ich denn da gelandet.

Also mal echt so was muss ich echt nicht haben, für meinen Geschmack zu viel des Guten!

 

Lustig fand ich es allerdings das wir „Kids“ zum Buffet geschickt worden sind, und die Erwachseneren in einem separaten Raum für sich gegessen haben….

Wir „Kids“ waren alle unter 30 Jahre :-P

Haben am Buffet Nudeln, Pommes, Pizza und so weiter gegessen,

die Erwachsenen haben mir immer noch nicht gesagt was sie den gegessen haben :-P

aber gut

 

 

Also ich habe an diesem Tag eindeutig gemerkt, dass ich nicht soooo sein will.

Mir sind die Leute zu oberflächlich, und man hat gut gemerkt das sie nicht viel selber machen, denn die Kids zu betreuen blieb an den älteren hängen.

Ich denke nicht, das die Eltern sehr viel Zeit mit ihren Kids verbringen, denn dafür sahen sie einfach zu unbeholfen aus.

 

 

 

 

Nun gut, ich werde so langsam müde und werde mich ins Bett bewegen.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in das LUXUS LEBEN LONDON vermitteln

 

Die Fotos zu Camden Town folgen noch…

 

 

PS:

Mein Laptop ist immer noch kaputt L

 

20.9.10 22:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen